Lädt...
Juni 2011 / unterschiedlichste Städte Deutschlands

Die Ferne so nah

Weltreise durch Wohnzimmer

Wie viele unterschiedliche Nationalitäten wohnen in Ihrer Heimatstadt?

Auf der einen Seite gibt es viele Menschen mit einem fremden Heimatland, die sehr gastfreundlich, stolz und glücklich sind, wenn sie von ihrer Heimat erzählen können. Wie das Leben im alten Heimatland ist, wissen sie genau - z. B. was dort gegessen wird, welche Feste man feiert, welche traditionelle Kleidung getragen wird und welche typischen Klänge sie mit ihrer Heimat verbinden.

Auf der anderen Seite gibt es Menschen mit Interesse an fremden Kulturen und dem Wunsch, einen Einblick in das Unbekannte zu bekommen.

Mit der Weltreise durch Wohnzimmer gibt es einen Eindruck vom Wunschreiseland aus erster Hand in nur zwei Stunden - mit einer Anreise von ein paar Minuten mit dem Auto, Bus oder Fahrrad oder vielleicht sogar zu Fuß. Vielleicht liegt Togo oder Brasilien ja sogar im Nachbarhaus gegenüber.

Seit 2011 gibt es die „Weltreisen durch Wohnzimmer“. Die ersten „Weltreisen“ fanden in Rheda-Wiedenbrück statt. Inzwischen gibt es diese unkomplizierte Reisevariante auch in Herzebrock-Clarholz, Rietberg, Gütersloh und Halle in Westfalen. Nach und nach gibt es immer mehr Anfragen, das Konzept zu übernehmen.

Es kann in der Heimatstadt zu unterschiedlichen Nationen für zwei Stunden ins Wohnzimmer gereist werden. Jeder Reisende bekommt bei der ersten Reise einen Reisepass und kann, wenn er mehr als eine "Reise" bucht, Stempel sammeln. Die "Reiseleiter" stempeln den Reisepass bei der Einreise in ihr Wohnzimmer.

Die Gründe der Reisenden, fremde Wohnzimmer zu betreten, sind ganz unterschiedlich:

pures Interesse an anderen Kulturen, unbekannte Menschen - Reiseleiter und Reisende -  kennen lernen, alte Reiseerinnerungen auffrischen, sich auf bevorstehende Reisen vorbereiten, Geld oder Zeit reichen nicht aus, um alle Länder der Welt zu bereisen, Flugangst, Impfvorschriften oder Bürgerkriege verhindern das „echte“ Reisen.

Die Weltreise durch Wohnzimmer motiviert zur Nachahmung und fördert das kulturelle Miteinander und gegenseitige Verständnis.

Die Weltreise durch Wohnzimmer fasziniert die Reisenden und Reiseleiter gleichermaßen und eröffnet neue Sichtweisen.

Unterschiedliche Kulturen treffen sich in heimischen Wohnzimmern und bekommen Hintergründe von kulturellen Unterschieden erklärt. Das ist Bildung ganz konkret.

 

 

--------------------------------------
Projektleitung
Catrin Geldmacher
--------------------------------------
Zeitraum
seit 2011
--------------------------------------
Homepage
www.weltreisedurch.de
--------------------------------------
Startseite